1935

1935 – Das Hofbräuhaus-Lied

geschichte_ 20_1935_01

Wer kennt es nicht, das weltbekannte Lied „In München steht ein Hofbräuhaus – oans, zwoa, g’suffa!“? Diese musikalische Liebeserklärung an das berühmteste Wirtshaus der Welt stammt aus der Feder eines – Berliners.

Zum Text seines Freundes Klaus Siegfried Richter aus Hindelang schrieb der Komponist Wiga Gabriel die Musik in einem Berliner Café. Sein Freund Wilhelm Gebauer aus Leipzig nahm es in seinen Verlag auf und stellte die Noten der bayrischen Blasmusik zur Verfügung, die 1936 auf dem Dürkheimer Wurstmarkt in der Pfalz für Stimmung sorgten und mit diesem Lied einen durchschlagenden Erfolg hatten. Im folgenden Karneval entwickelte sich die Nummer zum Faschingsschlager und trat ihren Siegeszug bis nach München ins Hofbräuhaus an.

 

Der Komponist Wiga Gabriel
Der Komponist Wiga Gabriel