1607

1607 – Umzug der Brauerei

geschichte_ 17_1607

Wer Erfolg hat, hat’s nicht leicht. Maximilian merkt es daran, dass sein Weissbier einen dermaßen reißenden Absatz findet, so dass die Brauerei am Alten Hof mit dem Biersieden gar nicht nachkommt. Immerhin braut das Herzogliche Hofbräuhaus im Jahr 1605 satte 1.444 Hektoliter Bier – für die damalige Zeit ein riesiger Biersee! Maximilian beschließt, die Weissbier-Brauerei auszulagern und läßt am Platzl eine neue Sudstätte errichten. An diesem Ort steht das Hofbräuhaus noch heute.